28

Sep

2015

Digital first!

Wir wollen, dass Sie wissen, wie wir denken. Darauf beruht unser Consulting und die Herangehensweise an die Aufgaben und Herausforderungen unserer Kunden. Digital first! ist das erste Projekt, dass wir dazu im Rahmen eines Online-Features via prezi öffentlich zur Verfügung stellen. Aus gegebenem Anlass wird es dem mit Datum 28.09.2015 geplanten Projekt "Mediennutzung" vorgezogen. 

 

 

 

 

Digital first! ist zugleich ein Plädoyer für eine konsequente Verlagerung der Gewichte im Publishing. Die in vielen Medienhäusern immer noch aktuelle Markenkranz-Philosophie, nach der ein Printprodukt (Zeitung oder Zeitschrift) im Zentrum der eigenen Publizistik steht und von digitalen Medienkanälen "ergänzt" wird, um sich jüngeren (und mobileren) Zielgruppen nicht zu verschließen, ist obsolet. Die dramatische Veränderung der Mediennutzung in allen Zielgruppen und die aktuellen Branchenkennziffern belegen eindeutig: Im Mittelpunkt der Informationsangebote steht der Inhalt, in welchen Channels auch immer – und nicht der Medienkanal. Deshalb führt die Markenkranzphilosophie, nach der sich alle strategischen Erwägungen auf die (möglichst lange) Sicherung der Printerlöse auszurichten haben, nicht nur on the long run in die Sackgasse. 

Prämissen – Herleitung – Konsequenzen

Das vorliegende Projekt ist dreigeteilt. Nach den Prämissen, mit der wir die aktuelle Sichtweise eines nach wie vor großen Teils der Branche auf die digitale Transformation der Medien beschreiben, folgt die Herleitung der Ursachen und Folgen der Digitalisierung sowie mit dem Modell Digital first! ein konkreter operativer Vorschlag. Letztlich stellen wir die Voraussetzungen für die Realisierung des Modells sowie seine Konsequenzen dar.

Keine Zusatzsoftware erforderlich

Zum Verfahren: prezi ist eine Präsentationssoftware, in der sich in kurzweiliger Form komplexe Inhalte darstellen lassen. Interessenten müssen keine zusätzliche Software herunterladen, sondern werden vom Link direkt zur Präsentation geführt. Die Handhabung des Tools ist performant und intuitiv.