Portfolio

Prozessoptimierung

Ein Schwerpunkt unserer Beratungstätigkeit liegt auf auf der ganzheitlichen und nachhaltigen Optimierung der Medienproduktion, um deren Effizienz zu steigern. Dabei arbeiten wir mit einem in der Praxis erprobten 5-Phasen-Modell, das von der Dokumentation des Ist-Zustands über die Analyse der gegebenen Schwachpunkte und deren Optimierung bis hin zur Priorisierung und Umsetzung der Optimierungsschritte und ihrer Evaluation führt.

Diese Dienstleistung kann als Workshop oder in der Form 3P: Personal. Prozess. Produkt© als Coachingprogramm für Redaktionen und Kommunikationsabteilungen gebucht werden.

Hierbei widmen wir den drei entscheidenden Indikatoren für den Erfolg der Steigerung der Produktionseffizienz gleichermaßen unsere Aufmerksamkeit:

Personal

Menschen gestalten Produkte, sie bringen ihre Persönlichkeit, ihre Kompetenzen und Erfahrungen ein. Mitarbeiter müssen aber auch geführt und ergebnisorientiert eingesetzt werden. Dazu müssen klare Aufgabenzuordnungen und Funktionsprofile entwickelt werden, damit jeder Mitarbeiter weiß – was, wann, wie und mit welchen Methoden und Systemen erledigt werden muss. Dazu bieten wir die richtigen Werkzeuge an: Checklisten, Formulare und Leitfäden, die Teams bei der notwendigen Standardisierung von Routinen unterstützen. Damit mehr Zeit für kreative Herausforderungen bleibt!

Prozess

In „gewachsenen“ betrieblichen Abläufen entstehen nicht selten große Effizienzverluste. Produktions- und Redaktionssysteme werden mit Workarounds umgangen, Termine und Aufgaben werden mehrfach vergeben, überflüssige Produktionsschleifen und die Missachtung des Pareto-Prinzips verteuern die Prozesse. Eine Synchronisation der Planungs- und Kommunikationsebenen kann hier Abhilfe schaffen, ebenso wie unmissverständliche Ablaufdiagramme sowie eindeutig definierte Methoden und Tools, die wir anbieten und deren Umgang wir trainieren. Das spart Zeit und Kosten!

Produkt

Die Optimierung von Kompetenzen und Qualifikationen der Mitarbeiter sowie der wesentlichen Schritte in standardisierten Prozessen dienen dem übergeordneten Ziel, Medienprodukte unter betriebswirtschaftlich vernünftigen Rahmenbedingungen mit einem effektiven Einsatz an Aufwand und Zeit herzustellen. Damit werden Entwicklungspotenziale für crossmediale und digitale Strategien frei, die die Attraktivität des Produkts steigern und die Marke im Wettbewerb ausbauen und festigen können.